Urlaubsplanung

Strandurlaub, Städtetrip oder Aktivurlaub – auch mit Rheuma ist dies möglich. Viele Veranstalter bieten mittlerweile schon spezielle Reisen für Menschen mit speziellen Bedürfnissen an. Wenn Sie bestimmte Alltagshilfen oder barrierefreie Unterkünfte benötigen, hilft Ihnen Ihr Reiseanbieter bestimmt gerne weiter.  

 

Vorbereitung der Reise

Stellen Sie sich vor Beginn des Urlaubs eine Reiseapotheke zusammen und informieren Sie sich vorab über aktuelle Besonderheiten am Zielort. Denken Sie daran, Ihre Medikamente mitzunehmen, und lagern Sie diese entsprechend den Vorgaben in der Packungsbeilage. Bei Flugreisen gehören Arzneimittel zum Beispiel immer ins Handgepäck. Es ist möglich, dass Sie für die Flughafenkontrolle eine medizinische Bestätigung benötigen. Fordern Sie unsere medizinische Bestätigung an, welche Ihnen Ihre Arztpraxis sicherlich gerne ausfüllt. Ob diese beim Zoll reicht, erfahren Sie im entsprechenden Konsulat Ihres Reiselandes.  

Tipps für den Schutz vor Infekten:

  • Achten Sie auf genügend Hygiene und waschen Sie regelmäßig Ihre Hände.
  • Nutzen Sie Desinfektionstücher, Gele oder Sprays.
  • Verzehren Sie Lebensmittel wie Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchte nicht roh. Austern und Muscheln beispielsweise können Hepatitis- oder Noroviren enthalten.
  • Genießen Sie frisches Obst nur gewaschen und schälen Sie es nach Möglichkeit selbst.
  • Verzichten Sie auf Speiseeis.
  • Trinken Sie nur original verschlossene (z. B. Softdrinks, Wasser) oder erhitzte Getränke (z. B. Tee).
  • Verzichten Sie in Getränken auf Eiswürfel und Crushed Ice.
  • Trinken Sie kein Leitungswasser. Auch beim Zähneputzen können Sie auf Wasser aus der Flasche zurückgreifen.